Kreis Offenbach | Perspektive Älterwerden

5 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, die älter werdende Gesellschaft ist ein Thema, das seit langem die politischen Entscheidungsträger be- wegt. 2030 etwa wird knapp ein Drittel der Kreisbe- völkerung älter als 65 Jahre sein. Die Zahl der 80-Jäh- rigen wird sich mehr als verdoppeln. Mit Blick auf die zu erwartende Umkehr der Bevölke- rungspyramide hat der Kreis Offenbach frühzeitig ge- handelt und eine Leitstelle Älterwerden eingerichtet. Sie sorgt für die kontinuierliche Umsetzung der Al- tenhilfeplanung und koordiniert die Altenarbeit. Zu- demsetzt sich die Leitstelle systematischmit aktuel- len Fragen des Älterwerdens auseinander und hat in den vergangenen zwanzig Jahren zahlreiche innova- tive Projekte initiiert und begleitet. Dazu gehören auch die Seniorengenossenschaften, die sich in den Kommunen des Kreises bewährt haben. Hier geben ältere Menschen ihr Können und ihr Wis- sen an andere ältere Menschen weiter und erhalten dafür Hilfe in Bereichen, in denen sie selber nicht so fit sind. Seit Jahren haben sich im Kreis zudem niedrig- schwellige Angebote für Demenzerkrankte etabliert - mit demZiel, dass die betroffenenMenschen solange wiemöglich in ihrer gewohntenUmgebung leben kön- nen. Dort, wo diesenModellen Grenzen gesetzt sind, setzen wir zunehmend auf gemeinschaftlicheWohn- projekte, die den Menschen mit Demenzerkrankung die Möglichkeit bieten, sich auch unter diesen spe- ziellen Lebensumständen noch wohl zu fühlen und gut versorgt zu sein. Darüber hinaus gibt es die unterschiedlichsten Vorstellungen von ei- nem Leben im Alter und natürlich wollen alle so gesund und so selbst- bestimmt wiemöglich alt werden. Dochwenn dies nicht gelingt, müssen auch bedarfsgerechte Alternativen vorhanden sein - von der Tagespfle- ge bis zum Hospiz. Der Seniorenwegweiser, den Sie in der Hand halten, bietet einen guten Überblick über die breit gefächer- ten Möglichkeiten, das Leben im Alter individuell zu gestalten. Dazu gehören auch rechtliche Fragen so- wie Angebote, bei denen sich ältere Menschen aus- tauschen können. Ich hoffe, dass Sie für sich selbst oder für Ihre Ange- hörigen in dieser Broschüre interessante Anregun- gen finden, und verbleibe mit freundlichen Grüßen Ihr Carsten Müller Kreisbeigeordneter Kreis Offenbach

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=